50 Jahre „Verstörung“ von Thomas Bernhard

Lesung der Passauer Thomas-Bernhard-Freunde

Vor 50 Jahren erschien Thomas Bernhards Roman „Verstörung“ – und erntete harsche wie lobende Kritik. „Der Text ist von einer Dichte und Spannung, von einer sinnlichen Unmittelbarkeit und einer Prägnanz im Räsonnement, gerade wo dieses das Absurde erreicht, dass er jeden Zweifel am Rang des Autors ausschließt“, schrieb der Rezensent Heinrich Vormwegs.

„Verstörung“ war ein für 1967 unzeitgemäßer, für Bernhards frühe Prosa typischer Roman, drehte er sich doch um die Motive Krankheit, Wahnsinn und Tod. An zwei aufeinanderfolgenden Abenden lesen Passauer Thomas-Bernhard-Freunde Auszüge aus dem Roman. Bernhard-Spezialist Martin Frauenhofer führt kurz in das Werk ein.

Termine:

  • Mi, 15.11.17 19:30 Uhr
  • Do, 16.11.17 19:30 Uhr

Eintritt:

FREI
Thomas Bernhard (photo ©Erika Schmied) - Cafe Museum Passau

Line-Up:

Sabine Waldherr
Martin Frauenhofer
Eberhard Wind
Gabi Blachnik