RAÚL DE SOUZA GENERATIONS BAND

Der Posaunist Raúl de Souza, geb. 1934, gilt als Mitbegründer des “Samba-Jazz”, der aus dem Tanz “Gafieira” entstand. De Souza war Weggefährte von Airto Moreira, Aufnahmepartner von Sonny Rollins, Cannonball Adderley und vielen anderen.
Mit dem Song “Sweet Lucy” gelang ihm 1977 ein weltweiter Superhit.
Sein Handwerk har er bei so enigmatischen Künstlern wie Sergio Mendes, Baden Powell, Hermeto Pascoal, Sonny Rollins oder Wayne Shorter und Ron Carter verfeinert, mit denen er über die Jahrzehnte zusammen kam.
Als gereifter Virtuose arbeitet Raúl de Souza heute mit einer jungen Band um den Pianisten Alex Corrêa aus Saõ Paulo.
De Souza verbindet Samba und Jazz, ohne etwas erzwingen zu müssen. Wenn er seine Posaune ansetzt, spürt man unmittelbar jene Reife und Perfektion, die nur wenige in sich tragen, wenngleich de Souza an diesem Punkt seiner Karriere nichts mehr beweisen muss.
Sein erstes Album erschien 1965, sein Album „Colors“ (1974) wird vom Berklee College als Unterrichtsmaterial verwendet und oben drauf, immer auf der Suche nach dem Neuen, hat er sich sein eigenes Instrument geschaffen, das „Souzabone“.
Selbst mit 85 weiß er, was ihn auf die Bühne zieht. Impulsivität, gepaart mit einem sanften, ausgereiften Klang, die meisterlich-einzigartig den Raum erfüllt.

Termine:

Eintritt:

25,- / 12,50 (Mitglieder) / 7,- (Studenten & Schüler) / 5,- (Restplätze für sozial Bedürftige)
Raúl de Souza - Cafe Museum Passau

Line-Up:

Raúl de Souza trombone
Christophe Schweizer trombone
Alex Corrėa piano
Glauco Solter bass
tba drums