PAUL SCHUBERTH`S & TOMÁŠ NOVÁK`S WEIHNACHTS-SPECIAL

Seit 2014 sind der tschechische Geiger und Sänger Tomáš Novák (*1987) und der oberösterreichische Akkordeonspieler Paul Schuberth (*1994) im Spannungsfeld zwischen E- und U-Musik, zwischen Althergebrachtem und Neuerfundenem, zwischen Geplantem und Spontanem musikalisch-kreativ tätig.
Ihre Musik durften sie bisher in Österreich, Deutschland, Schweiz, Serbien, Kroatien und Slowenien einem begeisterten Publikum präsentieren.
Das heute zu hörende „Weihnachtsprogramm“ ist eine Besonderheit: Hier versuchen sie mit insgesamt acht Instrumenten und mindestens zwanzig Fingern bekannten, aber auch unbekannten Weihnachts- und Adventsliedern aus Österreich und Tschechien Klänge zu entlocken, von denen man nicht wusste, dass sie in diesen stecken könnten!
Eine Rock-Fuge, konstruiert aus zwei unterschiedlichen Versionen von „Oh, Tannenbaum“, bekommt man zumindest selten zu Gehör. Ebenso unbekannt dürfte „Süßer die Glocken nie klingen“ als Ratschenitza sein.
Kritische Texte und schräge Eigenkompositionen runden diesen Abend mit Ecken und Kanten ab. Ein Konzert zwischen „besinnlich“ und „Sinne raubend!“

Termine:

  • Fr, 20.12.19 20:00 Uhr

    Leider steht das Konzert nicht / nicht mehr zur Online-Reservierung zur Verfügung.
    Restkarten können telefonisch angefragt werden unter:
    +48 851 21 24 64 10

Eintritt:

14,- / 7,- (Mitglieder) / 7,- (Studenten & Schüler) / 5,- (Restplätze für sozial Bedürftige)
Paul Schuberth & Tomáš Novák (photo ©Elena Shirin) - Cafe Museum Passau

Line-Up:

Tomáš Novák Violine, Singende Säge & Gesang
Paul Schuberth Akkordeon, Whistles, Melodica & Gesang