FLAMMENDE HERZEN

Um eine Geschichte wirklich zu verstehen, muss man den Anfang kennen!

Jazz-Klassiker aus fünf Jahrzehnten – und zwar „mit alles“. Will heißen: Mit Vorwort, oder auch mit Epilog. Z.Bsp. im Song „The Shadow Of Your Smile“: Was ist mit „our spring“ gemeint? Die Story: Ein Liebespaar am Meeresstrand, sie hält behutsam einen Strandläufer in den Händen – ein Flügel ist gebrochen, und sie will ihn gesundpflegen. Viele Jahre sind seit jenem Frühling vergangen, aber geblieben ist die Erinnerung an dieses kleine Geschöpf und dessen Gesang: „The echo of a pipers song…“ und an ihr Lächeln „… the shadow of your smile“.

Im Jazz geht stets um starke Gefühle: Sehnsucht, Verliebtsein, Enttäuschung, Trauer, Resignation, Leidenschaft, Eifersucht – das ganze Programm, präsentiert an diesem sehr speziellen Jazz-Abend: Ein swingender Song-Reigen über alles, was das Herz bewegt! Mit musikalischem Tiefgang interpretiert von Thomas de Lates, der auch bei den eigenen Songs sein Publikum durch kompromisslose Hingabe und gefühlvolle Authentizität stets aufs Neue verzaubert.

Thomas de Lates (voc): „… ein Münchener Experte für stimm-sanfte Jazz- und Swing-Perlen vergangener Zeiten.“ (Abendzeitung). Das belegen auch seine Auftritte mit internationalen sowie lokalen Künstlern – unter anderem mit Pianisten wie Kirk Lightsey, Carlton Holmes, Oliver Kent, Jo Junghanss, Red Young, Andrea Hermenau, Marc Brenken, Claus Raible und Edgar Wilson. Ob gefühlvolle Balladen oder schwungvolle Evergreens, seltene Jazz-Juwelen oder populäre Stimmungshits: Sein samtiger Crooner-Bariton und die überzeugende Interpretation geben jedem Song einen unwiderstehlichen Glanz “You went to my head, Mister de Lates.” (C. Pierach, Passauer Neue Presse). Internationale Beachtung findet seine CD „Tribute To Billy Strayhorn – THE MAN BEHIND“, eine musikalische Hommage an einen der faszinierendsten Musiker der Jazzgeschichte (in Zusammenarbeit mit dem Andy-Lutter-Trio).

Oliver Hahn (p): In seinem Duo PAO macht er Jazz mit deutschen Texten, und mit der Band „Groove Galaxy“ spielt er Fusion-Jazz aus eigener Feder. Er war unter anderem Keyboarder der „Late Night Show“ mit Thomas Gottschalk und begleitete jahrelang live vor der Kamera unzählige namhafte Künstler aus allen musikalischen Richtungen, darunter Slash und Monserrat Caballé, Neville Brothers, Candy Dulfer, Simon LeBon (Duran Duran), Jehudi Menuhin. Er hat Spaß daran, in den unterschiedlichsten Stilrichtungen unterwegs zu sein. So spielte er für Alan Parsons und Ennio Morricone, Klaus Doldinger und Stefanie Werger und ist mit Rainhard Fendrich live und auf Tonträgern zu hören. Sänger wie auch Instrumentalisten schätzen ihn als äußerst versierten, einfühlsamen und kreativen Begleiter.

Termine:

  • Sa, 12.01.19 20:00 Uhr

    Leider steht das Konzert nicht / nicht mehr zur Online-Reservierung zur Verfügung.
    Restkarten können telefonisch angefragt werden unter:
    +48 851 21 24 64 10

Eintritt:

20,- / 10,- (Mitglieder) / 7,- (Studenten & Schüler) / 5,- (Restplätze für sozial Bedürftige)
Thomas de Lates (photo ©Lena Semmelroggen) & Oliver Hahn - Cafe Museum Passau

Line-Up:

Thomas de Lates voc
Oliver Hahn piano