BENJAMIN SANZ` UNS

Ein Botschafter aus den Randzonen der Metropole Paris: Benjamin Sanz.
Alles beginnt mit einer Sonntagssession in der "Miroitérie", einer aufgelassenen, stillgelegten Spiegelfabrik im Pariser Norden. Eine frei organisierte und offen angelegte Jamsession, mit der entsprechend breitgefächerten und vielschichtigen Zuhörerschaft. Die Session wird zum allwöchentlichen Treffpunkt der experimentellen Jazz- und Afroszene.
Acht Jahre später: die "Miroitérie" ist lange schon wegen Baufälligkeit geschlossen worden. Aber die Idee lebt weiter: Benjamin Sanz gründet das Musikerkollektiv "MIRR" und ruft zusammen mit Karsten Hochapfel und Antoine Viard das Trio "UNS" ins Leben.

Die anfänglich, im Geiste der "Miroitérie-Sessions", bewusst spontan gehaltenen Zusammentreffen formieren sich neu in eine gemeinsame musikalische Sinnsuche. Eingebrachte Ideen werden beständig verformt, verzogen und zerstückelt, um dann später, wenn gut abgehangen, neu belebt und wieder zusammengesetzt zu werden.

Neben der Ausprägung einer eigenständigen musikalischen Ideenwelt und dem spontanen Spiel im Hier und Jetzt geht es auch um das Schaffen einer Einheit: UNS

Termine:

Eintritt:

14,- / 7,- (Mitglieder) / 7,- (Studenten & Schüler) / 5,- (Restplätze für sozial Bedürftige)
Benjamin Sanz' UNS (photo ©Jeff Humbert) - Cafe Museum Passau

Line-Up:

Antoine Viard saxophone
Karsten Hochapfel guitare
Benjamin Sanz batterie