GMELCH-TEST-SOLO „TON-TEXT“

DER KLANG DER DREI FLÜSSE

Im Ausstellungsraum Horst Stauber, Residenzplatz 3, 94032 Passau
Eine Veranstaltung im Rahmen der Serie „Der Klang der drei Flüsse“

Vor Jahrzehnten durfte Leo Gmelch mit dem Saxofonisten Peter Massink die Galerie-Eröffnung von Horst Stauber’s Ausstellungsraum im Steinweg umrahmen.
Jetzt bot ihm sein Freund und Kollege Paul Zauner an, für die Konzertreihe „Der Klang der Drei Flüsse“ ein Soloprogramm für den heutigen Ausstellungsraum am Residenzplatz zu entwickeln.
Nun hat Leo Gmelch schon so manche Eröffnung musikalisch begleitet, wie z.B. die Markus Lüpperts-Ausstellung in der ostdeutschen Galerie in Regensburg.
Ein Solo-Programm jedoch, mit seinem größeren Format, stellt einen besonderen Reiz dar.

Die Gmelchsche Lösung, die an diesem Tag zur Solo-Aufführung kommt basiert auf dieser Überzeugung: Mit Bassposaune und Tuba werden tiefe Frequenzen beschleunigt und hohe entschleunigt. Die assoziativen Gedankensplitter und Aphorismen des Tieftöners begleitet er mit Worten und Lauten.

Termine:

Eintritt:

VVK über PNP 15 €, AK 20 €, 7 € Studenten & Schüler
Leo Gmelch - Cafe Museum Passau

Line-Up:

Leo Gmelch Tuba